Letzte Änderung: 06.07.2020 16:02 Uhr

Dank an Helferinnen und Helfer

In dieser Woche endet die vierte und vorerst letzte zentrale Ausgabe von Schutzmaterialien an die nordrheinischen Ärzte und Psychotherapeuten.

© KV Nordrhein | malinka
Mitarbeiter der KV Nordrhein bei der Ausgabe von Schutzmaterial an niedergelassene Ärzte.

Den Abschluss der laufenden Verteilrunde bildet am 9. Juli Oberhausen. Die GMG wird dann seit Anfang März insgesamt rund 40 Materialausgaben organisiert haben, bei denen insgesamt 13 Millionen MNS-Masken, 6 Millionen FFP2/3-Masken, 5,5 Millionen Paar Handschuhe, 237.000 Schutzhauben, 143.000 Schutzkittel und 30.000 Liter Desinfektionsmittel verteilt wurden. Allein in der laufenden Verteilrunde füllte das bereitgestellte Material 25 40-Tonner-LKWs.

Viele Beschäftigte der KVNO waren bei der Verteilung der Schutzmaterialien mit von der Partie. Acht Kolleginnen und Kollegen arbeiteten permanent im Hintergrund. Sie regelten u. a. die Zusammenarbeit mit den Logistikunternehmen, kümmerten sich bei den Städten um geeignete Ausgabeorte und planten die Ausgabeaktionen konkret. Zusätzlich waren 72 Kolleginnen und Kollegen als freiwillige Helfer vor Ort aktiv. Sie unterstützten Peter Böhmer und Stefan Gadde von der Betriebsgesellschaft des Hauses der Ärzteschaft beim Auf- und Abbau der Anmeldepavillons, richteten Fahrspuren für die Abholer ein und leiteten den Verkehr zu den Ausgabepunkten, wo sie die Materialkisten nach dem Drive-in-System in den Autos der Ärzte verstauten – was je nach Anzahl und Wagengröße bisweilen an das Stapelspiel Tetris erinnerte. So fanden die Kisten mal im Kofferraum Platz, mal auf dem Rücksitz oder einfach überall dort, wo sich noch eine Lücke auftat.

Die Verteilaktionen kamen nicht nur bei den Ärzten gut an: Auch die Kolleginnen und Kollegen berichteten einhellig positiv über die gute Stimmung und den Teamspirit. „Ich danke allen, die bei der Schutzmaterial-Verteilung geholfen haben. Unermüdlicher Fleiß und immerwährende gute Laune haben uns von Ausgabe zu Ausgabe getragen", so Dirk Skalla, Geschäftsführer der GMG. „Wir haben zusammen viel erlebt und viele spontane Probleme pragmatisch gelöst – auch bei größtem Stress und Verkehrsaufkommen. Ich bin stolz auf das, was wir gemeinsam geleistet haben."

In diesem Video geht es um die Ausgabe von Schutzmaterial an die Mitglieder der KV Nordrhein während der Corona-Pandemie.